Börsensoftware DAXA-Chart Privat

Kostenlose Börsensoftware-Vollversion
zur Chartanalyse, Fundamentalanalyse
und zur Depotverwaltung
inkl. kostenloser Kursaktualisierung!

Zurück zur Startseite       Zur Downloadseite
Chartbild
Home Kursupdate-Menü Text-Kursdatei Auswahl Historische Kurse laden

4.6.7 Text-Kursdatei Parameter

Die Parameter in diesem Dialog beziehen sich auf die beiden Menüpunkte "Text-Kursdatei Automatik" und "Text-Kursdatei Auswahl".

Kursdatei-Auswahl:
Die drei darunter liegenden Editfelder für "Start/Ende/Modus" beziehen sich auf das Einlesen von Text-Dateien mit dem Menüpunkt "Text-Kursdatei Auswahl".

Dateipfade für 'Text-Kursdatei Automatik':
Wer seine Daten jede Woche immer mit den gleichen Text-Dateien aktualisiert, der kann hier die Pfade zu den Dateien eintragen. Der Vorteil ist, dass man die Text-Dateien zum Einlesen dann nicht jede Woche erneut alle nacheinander mit Hilfe des Dateiauswahldialogs anklicken muss. Außerdem kann man für jede Datei getrennt die Parameter "Start/Ende/Modus" angeben.

Start
Dieser Wert gibt an, wie viele Zeichen nach einem in einer Text-Datei gefundenen Aktiennamen mit der Suche nach einer Zahl begonnen werden soll, die das Programm dann als aktuellen Kurs importiert. Wird der Wert zu klein angegeben, so könnte z.B. bei einer Aktie wie "Computer 2000" die 2000 als Kurs gelesen werden. Häufig wird auf den Text-Seiten (z.B. aus dem Videotext) der Kurs des Vortages mit angegeben. Besonders genau muss der Start-Wert eingetragen werden, wenn sich die Spalte mit dem Vortageskurs vor der Spalte mit den aktuellen Kursen befindet, da sonst fälschlicherweise der Vortageskurs als aktueller Kurs eingelesen wird.

Ende
Dieser Wert gibt an, wie viele Zeichen nach einem in einer Text-Datei gefundenen Aktiennamen die Suche nach einer Zahl beendet werden soll. Ist die angegebene Zahl größer als die restliche Zeilenlänge, so sucht das Programm in der nächsten Zeile weiter. So können auch Kurse eingelesen werden, die unterhalb einer Aktie stehen (kommt aber nur selten vor).

Wird der "Ende"-Wert zu groß angegeben, so können evtl. falsche Kurse eingelesen werden (z.B. der des Vortages), falls der aktuelle Kurs in der Datei fehlte und daher nicht gefunden wurde.

Modus
Unter Modus muss in der Regel immer eine "1" eingetragen werden. Dann wird nur nach einem Kurs hinter dem gefundenen Namen gesucht und dieser eingelesen. Wird bei Modus eine "2" eingegeben, dann sucht das Programm nach zwei Kursen und bildet daraus einen Mittelwert. Dies ist vor allem für Währungen interessant, wenn aus Geld- und Briefkurs der Mittelwert gebildet werden soll.


Home Kursupdate-Menü Text-Kursdatei Auswahl Historische Kurse laden