Börsensoftware DAXA-Chart Privat

Kostenlose Börsensoftware-Vollversion
zur Chartanalyse, Fundamentalanalyse
und zur Depotverwaltung
inkl. kostenloser Kursaktualisierung!

Zurück zur Startseite       Zur Downloadseite
Chartbild
Home Glossar Variabler Handel Index

B.33 Wertpapierbörse

Die Börse ist der Markt (Treffpunkt von Angebot und Nachfrage) für Wertpapiere.

Deutsche Wertpapierbörsen gibt es in: Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart.

Weiterhin gibt es in Hannover eine Warenterminbörse und in Leipzig die "European Energy Exchange" (EEX), eine elektronische Börse für den Stromhandel.

Die deutschen Wertpapierbörsen unterliegen der staatlichen Aufsicht. Über die Zulassung von Personen zum Börsenhandel entscheidet der Börsenvorstand. Über die Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel entscheidet eine vom Land überwachte Zulassungsstelle. An den deutschen Wertpapierbörsen gibt es zwei Teilmärkte, auch Marktsegmente genannt.

Für Wertpapiere, die zu keinem der zwei Marktsegmente zugelassen sind, dürfen Kauf- und Verkaufsaufträge während der Börsenzeit im Börsensaal weder angenommen noch vermittelt werden.


Home Glossar Variabler Handel Index